Zirkuspädagogik

Du interessierst dich für Zirkus und möchtest dich selbst ausprobieren? Oder hast bereits erste Erfahrungen, die du vertiefen möchtest? Wir bieten Zirkusworkshops mit unterschiedlichen Schwerpunkten an.
Unsere Angebote reichen von Jonglage, Einrad, Vertikaltuch (Aerial Silk), Trapez und Akrobatik zu Stelzen, Clownerie oder Körpertheater. Unsere Angebote richten sich an Kinder, junge Erwachsene sowie Erwachsene.
Alle Trainer:innen haben viel Praxis-Erfahrung und eine pädagogische Ausbildung.

Für nähere Infos, tritt gerne mit uns in Kontakt und schreib uns ein E-mail:
office(at)kaudawelsch.at

Das zirkuspädagogische Team

stellt sich vor

Mobirise
Stephanie Skrein
Stephi

Stephanie ist künstlerisch in der Jonglage und Objektmanipulation unterwegs. Mit Objekten Linien, Figuren und Muster zu kreieren und Geschichten zu erzählen, macht sie komischerweise glücklich. Aber wenn wer fragt, dann macht sie einfach nur Zirkus. Im Zirkus fühlt sie sich zu Hause. Der Zirkus ist für sie eine Lebensphilosophie. Hier wird das Unmögliche möglich gemacht. Der Zirkus gibt uns einen Raum zum Träumen und Ausprobieren. Für ihre Zirkuskinder, soll der Zirkus ein Minikosmos sein, wo sie sich in einem geschützten Rahmen ausprobieren, entdecken und erleben können.

Im Zirkus sind alle gut, genau so wie sie sind.

Mobirise
Susa Siebel

arbeitet als Zirkuspädagogin, Clownin und Künstlerin. Sie setzt leidenschaftlich gerne Zirkus- und Kunstprojekte im öffentlichen Raum um und möchte dadurch Berührungspunkte mit Zirkus und Kunst im Alltäglichen schaffen. Für sie ist Zirkus ein Raum, der Wunder birgt. Susa verliert sich gerne in Partner*innenakrobatik, Tanz und clownesken Interventionen.

Mit Zirkus gestalten wir einen Ort der Verbundenheit und Magie.

Mobirise
Hubert Wieser
Hubi

ist Clown und Zirkuspädagoge. Humor ist das wichtigste Gut aus seiner Sicht oder waren es doch Gummibärchen... „Naja also die bringen mich schon zum Lachen - also werden es schon die Gummibären sein". Hubert oder wie er am liebsten genannt wird Hubi, ist hoffnungsvoll in die Welt verliebt, seine Leidenschaft ist die Objektmanipulation, Balance und deren Interaktion miteinander.

Zirkus ist eine Welt wo wir es schaffen können, das jede:r sich und seine Möglichkeiten einbringen kann.

Mobirise
Tanja Peinsipp

Tanja arbeitet als Zirkuspädagogin, Performerin und ist freischaffend im Bereich Bühnen- und Kostümbild tätig. Ihre Leidenschaft ist die Luftakrobatik, Partner*innenakrobatik sowie die körperliche Auseinandersetzung mit dem Hula Hoop. Durch ortsspezifische Interventionen im öffentlichen Raum befragt sie das soziale Miteinander. Zirkus eröffnet für sie einen Zwischenraum, in dem das körperlich, kollektive Spiel die Grenzen zwischen Fiktion und Realität aufzulösen vermag.

Die obskure Welt des Zirkus wirkt übermäßig anziehend.

Mobirise
Paul Scheer

Paul ist Elementarer Musik- und Tanzpädagoge und macht zur Zeit die Ausbildung zur Zirkuspädagogik bei der Zirkusakademie Wien. Er bewegt sich gerne und vielfältig in seinem Leben und ein großes Anliegen dabei ist ihm, dies möglichst effizient und ergonom zu tun. Seine Leidenschaft ist es, alle möglichen Gegenstände in die Luft zu werfen, auf allem zu balancieren was er finden kann und Einrad-hockey zu spielen. Paul unterrichtet ganzheitlich und mit viel Humor.

Sein Lebensmotto kommt von Stephen Jepson: Never leave the playground!

Mobirise
Tobias Mechtler
Tobi

Ist Zirkuskind und Zirkuspädagoge. Er selbst hat seine Leidenschaft für den Zirkus mit sechs Jahren entdeckt und sie hat ihn seit dem nie verlassen. Andere mit seiner Begeisterung anzustecken ist seine große Stärke. Tobi bezeichnet sich selbst als "Allrounder". Er fühlt sich in der Jonglage, in der Welt des Gleichgewichts und in der Akrobatik zu Hause. Das schönste am Zirkus ist für ihn allderings das große Miteinander, das Lernen von einander und die Lebenseinstellung die dahinter steckt.

Das tolle am Zirkus ist, dass dort Patz für alle ist.

Mobirise
Markus Pröglhöf 

Ist Sportwissenschafter und Übungsleiter für Gesundheitssport. Insbesondere faszinieren ihn an den Zirkuskünsten die grenzenlose Bewegungsvielfalt und die damit verbundenen Entwicklungsmöglichkeiten. Markus ist sportlich sehr vielfältig tätig und verfolgt neben den Zirkuskünsten insbesondere Bergsportarten, wie dem Klettern, Schitourengehen und Mountainbiken. Es bereitet ihm große Freude sein Wissen und Können an Kinder- und Jugendliche spielerisch weiterzugeben, sowie gemeinsam zu lernen und zu trainieren.

Im Zirkus sind Freude und Entfaltungsmöglichkeiten keine Grenzen gesetzt.

Mobirise
Karl Englhofer

Die Welt des Zirkus hat Karls Leben verändert. Gemeinsam Bewegung zu Erleben und zu Erlernen ist großartig, diese Erkenntnis hat er als Freizeit- und Zirkuspädagoge oft gehabt. Der Spaß an der Sache steht dabei immer an erster Stelle. Karls Fokus liegt  auf Jonglage, Balance und Handstand. Seine Leidenschaft gilt zudem der Kunst des Feuers.

Die Freude, die mir Zirkus bringt, möchte ich anderen Menschen vermitteln und zeigen.

© kaudawelsch - All Rights Reserved

How to design a free website - Look at here